Gen Z Media

Wie wir in vier Schritten zu einer neuen Gründerkultur gelangen

Wir brauchen mehr Venture-Kapital für junge Unternehmen, weniger Bürokratie in der Aufbauphase und eine echte Gründerkultur und entsprechende Netzwerke. Das stimmt – manches konnten wir hier auch schon auf den Weg bringen, viel mehr bleibt noch zu tun. Aber ein zentraler Faktor ist bisher viel zu wenig diskutiert worden: der Faktor Alter.

TikTok: Themenwoche rund ums Gründen gestartet

Für die Themenwoche haben sich viele bekannte deutsche Gründer*innen ein eigenes Profil auf TikTok angelegt. Abwechslungsreiche Inhalte bieten unter anderem Frank Thelen, Verena Pausder, Céline Willers, die Entrepreneur University und die Macher von STARTUP TEENS. Damit inspiriert TikTok seine Nutzer*innen und stellt ihnen Inhalte zu den Themen Gründertum und Start-Ups zur Verfügung.

#CEOofLife: TikTok für junge Unternehmensgründer

Auf dem TikTok-Channel von Startup Teens finden Jugendliche ab sofort spannenden Content zu den Themen Karriere, Unternehmertum und Unternehmensgründung sowie Coding. Und der kommt nicht von irgendwem, sondern genau von den Menschen, die es schon geschafft haben und Chef ihrer eigenen Firma sind.

Tiktok soll Jugendliche für das Gründen begeistern

Die Videoplattform Tiktok steigt als Hauptsponsor bei Startup Teens ein. Die deutsche Nonprofit-Initiative will Schüler zwischen 14 und 19 Jahren ermuntern, eigene Unternehmen zu gründen, und hat bislang diese über die eigene Webseite und Veranstaltungen sowie Videos via Youtube auch zum Programmieren erreicht. Nun folgt Startup Teens der Zielgruppe auf Tiktok.

Unternehmen sollten der Generation Z vertrauen

Die Generation Z: unrealistische Jobvorstellungen, übertriebene Ansprüche, mangelnde Motivation. Junge Erwachsene unter 25 Jahren haben in der Arbeitswelt nicht den allerbesten Ruf. Ein Beispiel: Der Industrie- und Handelskammertag befragte im vergangenen Jahr rund 12.500 Unternehmen zum Verhalten junger Arbeitnehmer. Die Antwort: Es fehlt ihnen an Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft.

Das LinkedIn Experiment

Die Plattform LinkedIn bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Pflege bestehender Geschäftskontakte und zum Knüpfen neuer Verbindungen. Sie ist ein Karrierenetzwerk, in dem sich vom Blender bis zum hochkarätigen Firmenmanager alle tummeln. Aus seinen Erfahrungen hat Schwiezer acht Tipps für User herausgearbeitet, mit denen auch Ihnen der Erfolg im Karrierenetzwerk sicher ist.

Das Herzensprojekt Startup Teens

Denn es war ein Linkedin-Post, der sie im vergangenen Herbst auf ein junges gemeinnütziges Projekt aufmerksam machte, das aus Hamm am nordöstlichen Rand des Ruhrgebiets kommt: Start-up Teens. Seitdem ist das, sagt sie, ihr „Herzensprojekt“, sie ist mittlerweile dort Gesellschafterin, zusammen mit anderen bekannten Digitalunternehmern wie Daniel Krauss, einem der Gründer von Flixbus, von dem der Online-Tipp damals kam.

Wir produzieren viel Durchschnitt

Er möchte junge Menschen zu mehr Unternehmergeist und Durchsetzungsvermögen animieren. Deshalb hat Hauke Schwiezer (42) ein Netzwerk gegründet, das aus Schülern erfolgreiche Wirtschaftsdenker macht. Für Startup Teens kommen Gesellschafter wie Flixbus-Chef Daniel Krauss und Hagebau-Boss Philipp Möller zusammen, die Plattform wird auch populär unterstützt von Fußball-Weltmeister Philipp Lahm.

Gründen als Teenager

Minderjährige Gründer sind in Deutschland selten. Ein paar von ihnen aber gibt es. Einblicke in eine skurrile Nische der Geschäftswelt – wo Großmütter mitunter eine besondere Rolle spielen. Als aus dem Schüler Michel Oeler der Geschäftsmann Michel Oeler wurde, war er gerade 14 Jahre alt geworden. Seitdem hat sich sein Leben von Grund auf geändert.

Startup Teens will die Aufbruchstimmung der Jugendlichen nutzen

Im Sommer gab es eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: In einer Umfrage ermittelte das Meinungsforschungsinstitut YouGov, dass 64 Prozent der 16- bis 25-Jährigen gern ein Unternehmen gründen würden. Die schlechte allerdings war: Nur zehn Prozent sehen sich in fünf Jahren schlussendlich als Unternehmer. Zu den wichtigsten Gründen, so erklärt es Hauke Schwiezer, Mitgründer und Geschäftsführer der Startup Teens, die junge Menschen vom Gründen abhalten, zählen fehlende Programmierkenntnisse.

Sich von Rückschlägen nicht beeindrucken zu lassen

Hauke Schwiezer Mitgründer STARTUP TEENS im Interview unter anderem zum Thema unternehmerische Bildung. „Routine ist der Feind von Innovation. Indem wir jungen Menschen mit einer unverbauten Sicht auf die Dinge eine Stimme geben, befähigen wir uns als Unternehmen, innovativ zu bleiben und damit wettbewerbsfähig.“

Dieser Gründer fordert: Jedes Unternehmen sollte einen U25-Jährigen in den Vorstand holen

Der Tag, an dem Hauke Schwiezer die rückständige deutsche Arbeitswelt kennenlernte, ist mehr als 15 Jahre her. Der heutige Unternehmer arbeitete damals für einen Dax-Konzern. Und wie es so ist mit jungen, aufstrebenden Nachwuchskräften, die in komplexe Firmenstrukturen eintreten: Sie sehen beizeiten Potenzial für Veränderung.

Warum in jedem deutschen Unternehmen ein U25-Vorstand sitzen sollte

Der War for Talents wird sich angesichts der Digitalisierung in den kommenden Jahren drastisch verschärfen. Unternehmen, die den Wandel heute verschlafen, werden in den kommenden Jahren Probleme bekommen. Hauke Schwiezer, Mitgründer und Geschäftsführer von Startup Teens, einer Online-Plattform, die Jugendlichen unternehmerisches Denken und Handeln beibringen will, plädiert daher dafür, Vorstände zu berufen, die unter 25 Jahre alt sind.

Gründen unter 18? So bekommt ihr das Okay vom Gericht

Arbeite einen ausführlichen Businessplan aus. Kenne dein Produkt und – noch viel wichtiger – deinen Markt. Laut Hauke Schwiezer, Gründer und Geschäftsführer der Organisation Startup Teens, scheitern viele Anträge gerade daran: „zu viel Enthusiasmus für die eigene Idee bei mangelnder Wettbewerbsbeobachtung“.

Mit Youtube zum Start-up

17 Jahre, eine tolle Geschäftsidee, aber keine Ahnung wie man ein Unternehmen gründet? Das will die Plattform Startup Teens ändern – hier können Jugendliche per Youtube-Videos lernen, was zur Geschäftsgründung dazu gehört. Das langfristige Ziel: Unternehmensgründungen in Deutschland fördern.

Teenager als Firmenchef

Schon Minderjährige können in Deutschland eigene Firmen gründen. Allerdings brauchen die Jungunternehmer dafür die Zustimmung ihrer Eltern. Wichtig sind auch Eigeninitiative, Durchhaltevermögen und ein gutes Netzwerk aus Unterstützern.

Philipp Lahm unterstützt Hammer Initiative „Startup-Teens“

Der War for Talents wird sich angesichts der Digitalisierung in den kommenden Jahren drastisch verschärfen. Unternehmen, die den Wandel heute verschlafen, werden in den kommenden Jahren Probleme bekommen. Hauke Schwiezer, Mitgründer und Geschäftsführer von Startup Teens, einer Online-Plattform, die Jugendlichen unternehmerisches Denken und Handeln beibringen will, plädiert daher dafür, Vorstände zu berufen, die unter 25 Jahre alt sind.

Startup Teens Challenge

Schon Minderjährige können in Deutschland eigene Firmen gründen. Allerdings brauchen die Jungunternehmer dafür die Zustimmung ihrer Eltern. Wichtig sind auch Eigeninitiative, Durchhaltevermögen und ein gutes Netzwerk aus Unterstützern.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Ich werde mich umgehend bei Ihnen melden.

Ich freue mich über deine Nachricht!
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon/Mobil
Woher kennst du mich?*
Deine Nachricht an mich*