STARTUP TEENS

STARTUP TEENS: Unternehmertum & Coding für die Generation Z

STARTUP TEENS ist die reichweitenstärkste digitale Bildungsplattform in Deutschland, die Schülerinnen und Schülern unternehmerisches Denken und Handeln sowie Coding beibringt. Fast zwei Drittel der 16 bis 25 Jahre alten GenZ -ler, würden gerne ein Unternehmen gründen, aber wissen nicht wie. Denn Wissensvermittlung zu den Themen Unternehmertum und Existenzgründung kommt in deutschen Schulen häufig zu kurz.

Hier setzt STARTUP TEENS an und bietet den motivierten Mitgliedern der Generation Z Zugang zu einem hochkarätigen und heterogenen Netzwerk von Gründer*innen, Unternehmensnachfolger*innen, Intrapreneur*innen und jungen Talenten in Deutschland – sozial inklusiv und kostenfrei. Die Heterogenität, digitale und unternehmerische Expertise zeigt sich auch in der Gesellschafterstruktur von STARTUP TEENS.

Neben Hauke Schwiezer bringen sich Alex Giesecke (simpleclub), Dr. Florian Heinemann (Project A), Daniel Krauss (FlixBus), Philipp Möller (Möller & Förster), Marie-Christine Ostermann (Rullko Großeinkauf), Nico Schork (simpleclub), Anna Viegener (Viega), Philip Wessa (bfw tailormade), Miriam Wohlfarth (RatePay) sowie David Zimmer (inexio) ein.


Was macht STARTUP TEENS für die Generation Z?

Um das Ziel zu erreichen, der Generation Z unternehmerisches Denken und Handeln, sowie Coding beizubringen setzt STARTUP TEENS auf vier wesentliche Säulen:

STARTUP TEENS – live: STARTUP TEENS live setzt auf Online- und Offline-Eventformate für Schülerinnen und Schüler der Generation Z, um ihnen die Themen Intrapreneurship und Unternehmertum sowie Coding näher zu bringen. Bei den interaktiven Events erklären Top-Speaker der Generation Z, wie Influencerin Diana zur Löwen oder die Gründer der erfolgreichsten Lern-App Deutschlands, simpleclub, Alex Giesecke und Nico Schork aus ihrer Sicht, welche Eigenschaften Unternehmer ausmachen und welche Schritte dafür besonders wichtig sind. Auch die YouTube Sessions mit Persönlichkeiten wie Dr. Sigrid Nikutta (Deutsche Bahn), Daniel Krauss (FlixBus), Dorothee Bär (Staatsministerin für Digitalisierung) zählen zu den STARTUP TEENS live Events.

STARTUP TEENS – online: Durch die online Trainings auf YouTube und der Homepage der Initiative sollen die Gen Z -ler auch zu Hause die Möglichkeit erhalten, wichtige Skills in den Bereichen Unternehmertum und Coding zu erlernen. Unterstützt wird STARTUP TEENS dabei durch Deutschlands bekannteste Lern-App simpleclub. Die Videos werden in regelmäßigem Abstand zu verschiedenen relevanten Themen, wie Gründen unter 18, Lean-Startup, Kapitalbedarf ermitteln, App-Entwicklung oder Machine Learning veröffentlicht.

STARTUP TEENS – mentoring: Das STARTUP TEENS Mentoren-Netzwerk ist einzigartig. Schüler*innen der Generation Z erhalten kostenlos die Möglichkeit, bei der Umsetzung ihrer Ideen von hochkarätigen Persönlichkeiten unterstützt zu werden. Mehr als 900 Personen zählt das STARTUP TEENS Mentoren-Netzwerk aktuell. Mit dabei sind Unternehmer*innen, Manager*innen, Vertreter von IHKs, Wirtschaftsförderungen, Gründerzentren, Stiftungen und Hochschulen.

STARTUP TEENS – challenge: Bei STARTUP TEENS erhalten die Gen Z -ler auch direkt die Möglichkeit, mit ihren Ideen und Zukunftsvisionen am Businessplan-Wettbewerb teilzunehmen. Die Schüler*innen zwischen 14 und 19 Jahren können ihre Idee beispielsweise zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz, Bildung, Produkte und Dienstleistungen, Innovationen und digitale Angebote ein-reichen, die dann von der STARTUP TEENS Jury bewertet wird. Das Finale der Challenge findet jährlich in Berlin statt.